Concertino Harburg

Aktuelles

Concertino Harburg hat einen neuen Dirigenten

Kreiskantor Fabian Bamberg hat die Leitung von seinem Vorgänger Rainer Schmitz übernommen.

Konzert in der Kreuzkirche Kirchdorf (Foto: Anna Baus)

Orchester

Das Kammerorchester Concertino Harburg ist ein kleines ambitioniertes Streicher-Ensemble aus Amateuren unter professioneller Leitung. Sein Repertoire umfasst sowohl Werke der Kirchenmusik als auch Stücke weltlicher Literatur. Es reicht vom Frühbarock bis ins 21. Jahrhundert.

Mehrmals im Jahr gestaltet Concertino Harburg musikalische Gottesdienste und größere Konzerte in den Harburger Innenstadtgemeinden sowie in anderen Kirchen in und außerhalb Hamburgs. Auch bei kulturellen Veranstaltungen tritt das Kammerorchester auf. Regelmäßig finden Projekte mit dem Chor „Cantate Harburg“, dem Konzertchor Buchholz und den „Flauti vivi Harburg“ statt. Immer wieder arbeitet das Kammerorchester Concertino Harburg mit Kirchenmusikerinnen und -musikern anderer Gemeinden und deren Chören zusammen. Besondere Aufführungen mit Instrumental- und Gesangssolisten bereichern das Programm. Über 25 Jahre lang leitete Kreiskantor Rainer Schmitz das Ensemble. Seit September 2018 hat Fabian Bamberg die Leitung inne.

Mitspielen

In den wöchentlichen Proben wird mit Freude am gemeinsamen Musizieren an den Stücken gearbeitet. Der ehemalige Leiter Rainer Schmitz prägte durch die Interpretation zeitgenössischer wie historischer Werke die große stilistische Bandbreite des Kammerorchesters Concertino Harburg. Einen Eindruck von der Vielfalt der Programme kann man sich unter „Chronik/Repertoire“ verschaffen.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der historisch informierten Aufführungspraxis. Es ist unter versierter Anleitung möglich, auch auf modernen Streichinstrumenten barocke Klangvorstellungen umzusetzen. Der Orchesterleiter Fabian Bamberg hat eine persönliche Affinität zu Alter Musik und spielte selbst in einem Consort Renaissance-Musik.

Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind herzlich willkommen. Zurzeit werden insbesondere Geigen benötigt. Voraussetzung ist die Bereitschaft zur Erarbeitung und Gestaltung von Musikstücken unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen. Ensemble- bzw. Orchester-erfahrung wäre von Vorteil, ist aber nicht Bedingung.

Die Proben finden immer montags zwischen 20:00 und 22:00 Uhr im Saal des Gemeindezentrums der St. Johannis-Kirche, Bremer Straße 9, 21073 Hamburg statt. Der aktuelle Probenplan ist unter „Termine/Proben“ einsehbar. Kommen Sie doch einfach mal unverbindlich zu einer Probe vorbei!

Nähere Informationen erhalten Sie, wenn Sie eine Mail an kirchenmusik@kirche-harburg.de schreiben oder sich persönlich an Kreiskantor Fabian Bamberg wenden.

170227concertino-violinen

Forum Klangkultur Harburg

Forum Klangkultur Harburg

Forum Klangkultur Harburg ist ein 2016 initiierter Förderkreis für Musikprojekte in Harburger Innenstadtgemeinden. Am 19.März 2017 wurde er im Rahmen eines Festkonzerts der Öffentlichkeit vorgestellt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier unter „Förderkreis“ oder auf der Website Forum Klangkultur Harburg

Unter dem Titel „Auch eine Mozart-Messe braucht Mäzeen“ hat Heiko Langanke für das Online-Feuilleton TIEFGANG des Kulturportals SUEDKULTUR  mit Rainer Schmitz ein unterhaltsames und interessantes Interview zur Gründung des Förderkreises, zur Geschichte der Kirchenmusik und zum vielfältigen Musikangebot in Kirchen der Harburger Innenstadt geführt. Sie finden dieses Gespräch auch im Menü unter Medien.

Gründungskonzert Forum Klangkultur Harburg

Junge Talente

Im Jahr 2017 fanden bereits mehrere Projekte mit jungen und jüngsten Musikerinnen und Musikern des  Friedrich-Ebert-Gymnasiums statt. Dieses Gymnasium verfügt über einen hoch qualifizierten Musik-Zweig, der seit über 30 Jahren existiert.

Talentierten Kindern und Jugendlichen soll Gelegenheit gegeben werden, ihr Können auch außerhalb der Schule zu zeigen und sich einem größeren Publikum zu präsentieren. Sie treten als Solisten auf oder spielen im Kammerorchester Concertino Harburg mit. So können sie Erfahrungen sammeln, die sie im schulischen Kontext nicht machen könnten. Wir erhoffen uns, dass dieses ungewöhnliche Projekt den Austausch zwischen den Generationen befördert, neue Impulse in der Begabtenförderung setzt und das Harburger Musikleben bereichert.

170228concertino-solisten

 

Advertisements